Fraktionssitzung

Am 22.09.2014 findet unsere nächste wie immer öffentliche, wöchentliche Fraktionssitzung im Rathaus –  Sitzungszimmer D – statt; die Tagesordnung finden Sie auch hier.
Die kompletten Vorlagen für die Ausschusssitzungen finden Sie rechts unter „Ausschussunterlagen“.

 

Fraktionsvorsitzender Grüne & Unabhängige

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  1. Christian Kleinwort

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Bürger verfolge ich mit Interesse die Entwicklung in PI, speziell die Sitzungen des ASTE. Leider kann ich nicht persönlich am 22.09. an Ihrer Sitzung teilnehmen. Daher möchte ich Ihnen gerne die 3 folgende Punkte als Diskussionsgrundlage für ihre Fraktionssitzung ans Herz legen und würde mich freuen, wenn Sie diese Themen aufgreifen können.

    Thema B-Plan 115, westliche Anbindung:
    Kommt sie oder kommt sie nicht? Lt. unserer Frau Bürgermeisterin laufen die Gespräche mit dem Verkehrsministerium in Kiel. Bei einer Ablehnung der westlichen Anbindung will die Verwaltung Alternativen präsentieren. Das eine Ablehnung sehr wahrscheinlich ist, zeigt die Einschätzung aus Ende 2013 des Ministeriums bereits.
    Somit muss die Verwaltung die Alternativen bereits geprüft und diese lediglich noch nicht aus der Schublade hervorgeholt haben.
    Bitte fordern Sie die Verwaltung auf der nächsten Sitzung des ASTE am 30.09. auf, diese Alternativanbindungen im Einzelnen zu benennen. Sollen diese über den Starenkamp oder den Drosselweg erfolgen? Oder gibt es gar Überlegungen eine Anbindung direkt an die LSE durch die Schrebergärten hindurch oder direkt daran entlang? Alles ist denkbar. Was hat die Verwaltung da genau vor? Die Bürger haben ein Recht darauf, dass diese Alternativen zumindest benannt werden.

    Thema Ausbau Thesdorfer Weg:
    Bei den geplanten Aus-/Umbaumaßahmen sollte der gesamte Thesdorfer Weg vom Wedeler Weg bis zur BAB 23 Anschlussstelle betrachtet werden. Wenn ich richtig verstanden habe, ist das auch die Meinung der Grünen.
    Wichtig finde ich unter anderem die Einmündung Danziger Straße / Thesdorfer Weg. Rad-/Fußweg sind nur sehr schmal an dieser Stelle.
    Die Sichtverhältnisse der Verkehrsteilnehmer an der Einmündung zum Thesdorfer Weg in Richtung Osten sind sehr schlecht -> hohes Unfallpotential.
    Das Eckgrundstück Danziger Straße / Thesdorfer Weg steht derzeit zum Verkauf (siehe Link).
    http://www.immonet.de/angebot/24198498?drop=sel
    Im Zuges des Verkaufs / Eigentümerwechsel könnte die Stadt die notwendigen Flächen erwerben um den Rad-/Fußweg anzupassen / zu verbreitern.

    Thema Lärmschutzplan, Tempo 30 in der Richard-Köhn-Straße:
    Es sind diverse Baumaßnahmen in den nächsten Monaten zu erwarten. Die Straße wird voraussichtlich nur einseitig und mit 30 km/h befahrbar sein.
    Ein guter Test für die Autofahrer mit Tempo 30, wenn auch zwangsläufig. In diesem Zeitraum kann man die Erfahrungen sammeln und die direkten Anwohner um eine Feedback zu der Situation bitten.
    Bei der letzten halbseitigen Sperrung wg. Bauarbeiten (in 2013 ?) war die Straße auch ca. ein halbes Jahr nur eingeschränkt nutzbar. Der Verkehr floss einwandfrei und es war wesentlich ruhiger / sicherer.
    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian Kleinwort

    Antworten
    • Joe

      Hallo Herr Kleinwort,
      wir werden morgen auf unserer Fraktionssitzung Ihre Anregungen und Bedenken beraten und Ihre Fragen auf der Sitzung des Ausschusses Stadtentwicklung am 30.09.2014 stellen.
      Noch eine Anregung: vielleicht finden Sie auch die Zeit, Ihre Fragen am 30.09.2015 in der Einwohnerfragestunden selbst zu stellen.
      Danke für die Mitarbeit und viele Grüße
      Joachim Dreher

      Antworten